Süße Verführung als Beruf

Süße Verführung als Beruf

Bastien Girard muss bereits hunderte Schokoladen-Geschmacksrichtungen probiert haben. Zwei Jahre lang hat sich der französische Patissier auf die Konditor-Weltmeisterschaften vorbereitet. In diesem Jahr hat er in der Kategorie “Schokolade” gewonnen und kann daher als maßgeblicher Fachmann bezeichnet werden, wenn es um Kakao geht. Hier sind seine Tipps und Tricks direkt aus seiner Küche im Haus eines Luxus-Gastronoms in Paris.


Bastien Girard

1. Welche ist die weltweit beste Schokolade?

Ich arbeite sehr gerne mit Valrhona-Schokoladen, denn ich bin gleich neben der Fabrik in der Ardèche aufgewachsen. Sie stellen die beste Schokolade überhaupt her. Gerne arbeite ich aber auch mit der brasilianischen Sorte Macae, die einen Nachgeschmack getrockneter Früchte hat, und einer aus Madagaskar mit Beerengeschmack. Es ist abwechslungsreich und das gefällt mir.

2. Wie entdecken Sie eine gute Schokolade?

Durch Riechen. Die Kakaonote muss sehr stark sein. Ich arbeite lieber mit schwarzer Schokolade als mit Milchschokolade oder weißen Sorten. Wenn man Schokolade liebt, dann landet man genau dort. Allerdings kann man mit über 70 Prozent der Sorten nur schwer arbeiten und es hängt sehr stark von der Dosierung ab. Man kann entweder 100 Prozent Kakaopaste nehmen oder man muss ein Gleichgewicht mit den anderen Zutaten finden.

3. Was halten Sie von Schokolade in pikanten Gerichten?

Eine Weile war das in Mode. Wenn die Schokolade dominant ist, warum nicht? Aber man kann Schokolade nicht für jedes beliebige Gericht verwenden. Wenn man pikant mit Schokolade kochen möchte, dann nicht, um Eindruck zu schinden, sondern um dem Gericht eine Note zu geben.

4. Welches schnelle und einfache Schokoladenrezept empfehlen Sie, um den oder die Bekochte(n) zu beeindrucken?

Ein sehr einfaches Rezept ist das für warmen Schokoladenkuchen. Man nimmt einen Tortenboden und fügt dann eine Ganache hinzu. Das ist eine Mischung aus dickflüssiger Creme und Schokolade mit einem Ei. Das kommt dann in den Ofen und hat nach dem Backen eine halb cremige, halb puddingähnliche Konsistenz. Beeindruckend, einfach und sehr schmackhaft.

Haben Sie Appetit bekommen? Hier gibt es einen Nachschlag: Bastien Girard hat für Living it ein besonderes Dessert zubereitet. Wir verraten Ihnen das Rezept, damit Sie es zu Hause nachkochen können. “Schauen Sie dazu in unser Video”:http://de.livingit.euronews.com/2017/05/01/genuss-teilen-frankreichs-konditor-weltmeister.